STRAWBERRY JAM LIVE AT GASWERK IN SEEWEN, FREITAG, 27. SEPTEMBER

Die beste Musik der Soul-/Funk-/Rock’n’Roll-Ära

Die Mission: In der Zeit der computerprozessierten Klänge und den hochgejubelten Casting Stars und Sternchen, die Menschen mit ehrlicher, handgemachter Live Musik zu berühren und die Musik der Soul-/Funk-/Rock’n’Roll-Ära zu feiern – es darf getanzt werden.

Inspiriert von den legendären Blues Brothers Filmen trafen sich 7 leidenschaftliche Musiker in einem Keller im beschaulichen Neuendorf (SO) und gründeten Strawberry Jam. Schon bald wuchs die Band mit dem Bläsersatz auf eine 9-köpfige Besetzung.

2013 stiess der begnadete Sänger und Entertainer Max Cole zur Band und seit 2014 verzaubert die bekannte Sängerin Jessy Howe (Bligg, The Raveners, etc.) mit ihrer einzigartigen Ausstrahlung und facettenreicher Stimme das Publikum.

15 Jahre nach Gründung, erfolgreicher denn je, feiert Strawberry Jam ihr Jubiläum mit einer Tour quer durch die Schweiz.

www.strawberryjam.ch

15 YRS STRAWBERRY JAM LIVE AT GALICIA, OLTEN, FR., 20. SEPTEMBER

Happy Brithday Strawberry Jam!

Die beste Musik der Soul-/Funk-/Rock’n’Roll-Ära

Die Mission: In der Zeit der computerprozessierten Klänge und den hochgejubelten Casting Stars und Sternchen, die Menschen mit ehrlicher, handgemachter Live Musik zu berühren und die Musik der Soul-/Funk-/Rock’n’Roll-Ära zu feiern – es darf getanzt werden.

Inspiriert von den legendären Blues Brothers Filmen trafen sich 7 leidenschaftliche Musiker in einem Keller im beschaulichen Neuendorf (SO) und gründeten Strawberry Jam. Schon bald wuchs die Band mit dem Bläsersatz auf eine 9-köpfige Besetzung.

2013 stiess der begnadete Sänger und Entertainer Max Cole zur Band und seit 2014 verzaubert die bekannte Sängerin Jessy Howe (Bligg, The Raveners, etc.) mit ihrer einzigartigen Ausstrahlung und facettenreicher Stimme das Publikum.

15 Jahre nach Gründung, erfolgreicher denn je, feiert Strawberry Jam ihr Jubiläum mit einer Tour quer durch die Schweiz.

www.strawberryjam.ch

VOICE & GUITAR AT 8304 BAR: WALLISELEN, SAMSTAG, 13. JULI

Unser Duo Voice & Guitar, Jessy Howe on Vocals mit Chris Muzik on Guitar, treten am 3 Jährigen Jubiläum von der Bar & Lounge 8304 in Wallisellen auf:

AB 14 Uhr: Grill und chill

AB 18 – 22 Uhr: Voice & Guitar LIVE

AB 23 Uhr: DJ

Bar & Lounge 8304, Zentralstrasse 4, 8304 Wallsillen

www.8304.bar

LIVE AT HOTEL RESTAURANT BÄREN IN ANDERMATT: DONNERSTAG, 14. MÄRZ

Jessy freut sich auf die Live Performances im Restaurant & Hotel Bären in Andermatt.
Living it large! Enjoy great food and great music! Ab 18:30 Uhr bis ca. 00:30 Uhr! Easy listening bis party pur!

Do., 14. März: Jessy Howe & Chris Muzik –
Voice & Guitar
Und auch am Do., 28. März 2019 – Last chance

Bären Zimmer & Tischreservation – Telefon: +41 41 88 70 303:
www.baeren-andermatt.ch

Gaumenschmaus garantiert – Gault&Millau Review:
Seit Investor Samih Sawiris Andermatt aus dem Dornröschenschlaf geküsst hat, pilgern auch kulinarische Gipfelstürmer wieder ins Urserental. Die machen im «Chedi» im Dorfzentrum Halt. Ans Ende des Dorfes aber fahren Fans der Tessiner Küche und Liebhaber aussergewöhnlicher Spezialitäten. Denn im «Bären» kommen je nach Saison Froschschenkel, Schnecken, Taube, Wildsau, Murmeltier und allerlei Innereien auf den Tisch. Eben alles, was Capo Coldesina selbst gern isst. Dazu gehören auch Klassiker wie Ossobuco, Brasato di manzo, Tatar oder Risotto und unverdächtige Publikumslieblinge wie Seezunge, Lachs- oder Rindsfilet sowie hausgemachte Pasta. Selbst Veganes steht auf der eklektisch-exzentrischen Karte.

Wir starteten mit dem Amuse-bouche «Fisch» – so die lapidare Erklärung des Kellners, der seine mangelnden Deutschkenntnisse mit Charme wettmachte. «Fisch» waren luftig frittierte Stücke von Forelle und Lachs. Der Tintenfisch als Vorspeise schmeckte sowohl in gebratener wie frittierter Version ausgezeichnet. Deliziös war das Kalbsbries (eine ganze Milke!) an Beurre blanc. Für den nächsten Höhenflug sorgte die «Urschnertal Suppe» mit Andermatter Wurst-Quenelles – aufwendig gemacht und kraftvoll im Geschmack. Ein dickes Lob verdienten die mit zarten, gezupften Kalbsbäckchen gefüllten Ravioli del plin. Genauso wie der Schmorbraten vom Schweizer Rind mit Kartoffelstock und tiefer Rotweinsauce. Den letzten Applaus gab’s für das mutig geschärfte Curry vom Gotthard-Lamm mit orientalischem Reis. Ein Merlot «Terraferma» 2014 von Christian Zündel aus Beride begleitete das gelungene und üppige Essen.